Orthopädie

Aufnahmeindikationen Orthopädie

  • Spezielle interventionelle orthopädische Schmerztherapie
  • Therapie der Wirbelsäulensyndrome
  • Degenerative Erkrankungen des gesamten Bewegungsapparates
  • Nachbehandlung von Wirbelsäulenoperationen (Bandscheibenoperation einschließlich minimal invasiver Verfahren, Rückenmarkkanalerweiterungen, Versteifungsoperationen, Aufrichtungsoperationen, Implantationen von künstlichen Bandscheiben)
  • Arthrose-Therapie
  • Nachbehandlung sämtlicher Kunstgelenk-Implantationen,
  • Umstellungsosteotomien,
  • Zustand nach Schulteroperationen, insbesondere bei Rotatorenmanschettenrekonstruktionen,
  • subakromiale Dekompressionen
  • Amputationsnachbehandlung einschließlich Prothesenanpassung
  • Wundkompetenzzentrum, modernes Wundmanagement bei Wundheilungsstörung und chronischen Wunden
  • Nachbehandlung aller posttraumatischen Zustände einschließlich Polytraumata, Schrauben- oder Plattenosteosynthese,
  • Zustand nach intramedullären Verfahren, Fixateur extern,
  • Zustand nach Kreuzbandersatz-Operationen des Kniegelenkes,
  • Zustand nach rekonstruktiven Gelenkoperationen einschließlich Knorpelersatzoperationen,
  • Zustand nach Sportunfällen
  • Chronische Polyarthritis
  • Morbus Bechterew
  • Stoffwechselarthritiden
  • Psoriasis-Arthritis
  • Fibromyalgie-Syndrom
  • (Somatoforme Schmerzstörung)

Orthopädische Diagnostik

  • Röntgendiagnostik
  • CT und MRT
  • Sonographie des Bewegungsapparates, der Gefäße, des Herzens, des Bauchraumes und der Schilddrüse
  • Ruhe- und Belastungs-EKG, Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung, Lungenfunktion
  • Klinisch – chemisches Labor
  • Knochendichtemessung durch Kooperationspartner
  • Computergestützte Funktionsdiagnostik der Gelenke
  • Sportmedizinische Leistungsdiagnostik
  • Ganganalyse

Ambulante fachorthopädische Nachbehandlung

Ambulante Behandlungen sind in allen vorgenannten Indikationsgebieten möglich. Bitte beachten Sie die Angebote unseres Ambulanten Therapie Zentrums  unter Therapie.

Therapeutisches Angebot

  • Differenzierte medikamentöse Therapie
    Physiotherapie (Einzel- und Gruppentherapie)
  • Gehschulung und Prothesentraining, ADL-Training (Training von Alltagsverrichtungen)
  • Sporttherapie (medizinische Trainingstherapie und muskuläres Aufbautraining, Spezialtraining für Sportverletzte, Ergometrie, Rollstuhltraining und Behindertensport)
  • Wassertherapie im Bewegungsbad, therapeutisches Schwimmtraining
  • Chirotherapie, Neuraltherapie
  • Massage, Elektrotherapie, Thermotherapie, Lichttherapie
  • Ernährungsberatung und Anleitung durch Fachpersonal
  • Berufsmotorische Belastungserprobung, Arbeitsplatzberatung (BG, betriebsärztliche Dienste, Reha-Berater der Krankenkasse)
  • Orthesen-, Prothesen-, Hilfsmittelversorgung, orthopädisches Schuhwerk
  • sozialrechtliche Beratung, Beratung von Angehörigen
  • Patientenseminare (für hüft- und knieoperierte Patienten), Rückenschule, allgemeine Gesundheitsbildung, Entspannungstraining