Selbsthilfefreundliche Reha

Die Aatalklinik Wünnenberg sieht die Zusammenarbeit zwischen professioneller Versorgung und Selbsthilfe als einen wesentlichen Bestandteil der umfassenden Patientenversorgung an. Vor allem sind Vertreter der Selbsthilfe Spezialisten in eigener Sache. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung in der neuen Lebenssituation.

Die Aatalklinik kooperiert mit diversen Selbsthilfegruppen/-organisationen im Rahmen des Projektes „Selbsthilfefreundliche Reha-Klinik”. In regelmäßigen Qualitätszirkeln arbeiten folgende Selbsthilfegruppen mit:

  • Landesverband Aphasie e.V.
  • Rheuma Liga Bad Wünnenberg
  • Deutsche Epilepsie Vereinigung / Landesverband NRW
  • Arbeitskreis der Pankreaektomierten e.V.
  • SHG Schlaganfall Paderborn
  • SHG Sucht Büren
  • MS Kreis Höxter
  • MS Kreis Paderborn
  • MS Kreis Bestwig
  • SHG Parkinson Paderborn

Ansprechpartner/in

Ute Mertens
Der Paritätische NRW
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Bleichstraße 39a, 33102 Paderborn
Telefon: 052 51 – 878 29 60
Fax: 05251/87829-58
ute.mertens@paritaet-nrw.org
www.selbsthilfe-paderborn.de
www.paritaet-nrw.org­

Dr. Volker Runge
Selbsthilfebeauftragter
Aatalklinik Wünnenberg
In den Erlen 22, 33181 Bad Wünnenberg
Telefon: 02953 – 970 873
Fax: 02953 – 979 675
v.runge@aatalklinik.de
www.aatalklinik.de

 

Netzwerk Mitglied Selbsthilfefreundlichkeit Patientenorientierung Gesundheitswesen        Paritaetischer Wohlfahrtsverband Gesundheitsselbsthilfe