Datenschutz

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein Anliegen. Daher legen wir höchsten Wert auf die Wahrung von Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit bei der Verarbeitung Ihrer Daten. Nachfolgend finden Sie die Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Webseite nach Artikel 13 EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Aatalklinik Wünnenberg GmbH

In den Erlen 22

33181 Bad Wünnenberg

Telefon +49 (0) (2953) 970–0

Fax: +49 (0) (2953) 970–545

info[at]aatalklinik[punkt]de

Datenschutzbeauftragter

Dipl.-Inf. (FH) Karsten Schulz (GDDcert.EU)

ds[at]aatalklinik[punkt]de

Tel.: +49 151 22631968

Verarbeitete Datenkategorien, Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Art der beim Besuch dieses Internet-Auftrittes gesammelten Informationen

Wir erheben Daten über die Zahl der Besucher auf unserer Website sowie über die Seiten, die sie besuchen. Im Einzelnen wird bei jedem Abruf der Name der Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, der verwendete Browser gespeichert. Die IP-Adresse wird von uns vollständig anonymisiert. Die Server-Protokolldateien werden nach 30 Tagen gelöscht.

Speicherung der beim Ausfüllen von Formularen erfassten Informationen/ Kontaktformular

Wenn Sie unter der Rubrik Kontakt Daten an uns versenden, bitten wir Sie, Ihren Namen, Ihre Anschrift oder Ihre E-Mail-Adresse und weitere persönliche Daten anzugeben. Diese Daten speichern und verarbeiten wir, um mit Ihnen zu kommunizieren. Nicht alle Angaben sind Pflichtangaben. Pflichtangaben sind mit dem Zeichen * gekennzeichnet.

Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Sendungen nicht die Vertraulichkeit und Sicherheit der postalischen Kommunikation aufweisen. Überprüfen Sie deshalb genau, welche Daten Sie per E-Mail übermitteln wollen. Ihre E-Mails gelangen über den Provider an uns. Wir geben Ihre übermittelten Daten nicht an Dritte weiter und nutzt diese nicht zu anderen Zwecken.

E-Mail Kommunikation

Falls Sie uns eine E-Mail schicken, werden Ihre Daten wie folgt verarbeitet: Ihre E-Mail mit Ihrer Absender-Adresse sowie der Inhalt und die Metadaten erreichen unser E-Mail-System und werden dort gespeichert. Wir nutzen Ihre Daten für die Dauer der Kommunikation mit Ihnen. Auf der Basis des berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1f DSGVO speichern wir Ihre Kontaktdaten für eine spätere Wiederaufnahme unserer Kommunikation. Gegen diese Verarbeitung haben Sie Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO. Nicht mehr benötigte Daten im Rahmen dieser Kommunikation werden nach 3 Monaten gelöscht.

Datenübermittlung an Dritte

Google Fonts

Wir binden die Schriftarten (“Google Fonts”) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse, auf allen Ausgabegeräten eine gleichbleibende Darstellung zu erreichen (Art. 6 Abs. 1f DSGVO).

Verwendung von Google Maps

Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse, unser Haus leicht auffindbar zu machen und Ihnen die Möglichkeit der Routenplanung zu bieten (Art. 6 Abs. 1f DSGVO).

Beschreibung der Verarbeitung des Bereichs „Stellenangebote”

Sollten Sie uns postalisch oder in digitaler Form Ihre Bewerbung zukommen lassen, so führen wir folgende Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten mit Ihrer Bewerbung aus:

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt, um die Eignung Ihrer Bewerbung für die vakante Stelle zu prüfen.

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO, nämlich die Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses auf Ihren Antrag hin.

Empfänger Ihrer Bewerberdaten oder Kategorien von Empfängern

Ihre Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich an interne Stellen weitergegeben, die an der Ausführung des Prozesses beteiligt sind und Ihre Bewerbung prüfen. Es erfolgt ohne Ihre Einwilligung keine Weitergabe an externe Stellen oder Dritte.

Regelfristen für die Löschung der Bewerberdaten

Nach Bewerbungseingang speichern wir Ihre Unterlagen und Kontaktdaten solange bis der Zweck der Verarbeitung erfüllt ist. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ist regelmäßig dieser Zweck erreicht. Über das Bewerbungsverfahren hinaus besteht auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes ein berechtigtes Interesse, Ihre Bewerbungsunterlagen für sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens aufzubewahren. Abschließend werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet.

Ihre Rechte als Betroffene

Ihnen steht die Ausübung und Wahrnehmung folgender Rechte zu:

  • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 15 DSGVO).
  • Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten (Art. 16 und 17 DSGVO).
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO).
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung auf die Zukunft.
  • Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde kann die Ihres Wohnorts sein. Eine Liste der Aufsichtsbehörden finden Sie hier: http://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.